DIY VAN

Einen eigenen „Bulli“ zu haben und mit ihm am Wochenende „ab ans Meer“ zu fahren, war schon länger ein Traum von mir. Ich habe immer gehofft einen Mann mit Bus zu finden, davon sollte es ja in Hamburg eigentlich eine Menge geben ;-), aber so richtig geklappt hat das nicht.

Deshalb habe ich mich letztes Frühjahr entschieden selbst einen Bus zu kaufen. Schnell habe ich gemerkt, dass bereits ausgebaute Busse sehr teuer sind und mir meistens dass fertige „Plastik“-Design nicht so gut gefällt. Oftmals fehlt es auch an Charme und Persönlichkeit in bereits fertigen Ausbauten. Auch die meist „pragmatischen“ Selbstausbauten vieler Männer haben mir nicht so gut gefallen. Dadurch ist die Idee entstanden, einen noch nicht ausgebauten, gebrauchten VW T5 Transporter zu kaufen und diesen selbst auszubauen.

Folgende Kapitel erwarten dich:

Einige meiner Beiträge

Ikea Hack: Skadis als praktischer Organizer im Bulli

In kurz: Jeder der mit einem Bulli auf Tour war weiß: Stauraum kann man wirklich nie genug haben! Der Wand Organizer Skadis von Ikea ist super praktisch um kleine Dinge zu verstauen und sieht dabei auch noch sehr dekorativ aus. Ein weiterer Vorteil von solch einem „offenen Stauraum“ ist, dass man alles schnell wieder findet. Er passt ziemlich genau in die hintere Flügeltür eines VW T5 und lässt sich super einfach anbringen.Dieser Beitrag enthält nicht beauftragte, unbezahlte Werbung. Den Wandorganizer Skadis von Ikea gibt es..."Ikea Hack: Skadis als praktischer Organizer im Bulli" weiterlesen

Gut schlafen – die richtige Matratze im Bulli

In kurz: Gut schlafen. Das ist im Bulli natürlich super wichtig, gerade wenn man auch mal mehrere Wochen am Stück unterwegs ist! Die Entscheidung für die richtige Matratze hängt eng mit dem Thema Möbelbau zusammen. Man muss sich nämlich die Frage stellen, ob und wie man die Matratze teilen will und dies muss sich dann auch in der Bettkonstruktion wiederspiegeln. Anschließend kann man sich Gedanken über die Art der Matratze machen. Ich habe mich für eine Kaltschaummatratze entschieden, die ich mir direkt im Schaumstoff-Fachgeschäft habe zuschneiden..."Gut schlafen – die richtige Matratze im Bulli" weiterlesen

Der T5 Möbelbau Teil 2 – das Bett, die Schränke und ein kleiner Klapptisch

In kurz: Mein „Wohnraum“ besteht aus einem ausziehbaren Bett mit viel Stauraum darunter, einem Schrank, in dem die Elektronik und die Kühlbox Platz finden, einem weiteren schmalen Schrank mit noch mehr Stauraum und Ablagemöglichkeit sowie einem kleinen Klapptisch in der hinteren Flügeltür. Auf ein Waschbecken und eine eingebaute Kochplatte habe ich verzichtet, da ich gerne im Freien koche und mir den Platz sparen wollte.Dieser Beitrag enthält nicht beauftragte, unbezahlte Werbung. Das Bett:Ich wollte gerne ein ausziehbares Bett, damit ich mich auch bei Regen hinten im Wohnraum..."Der T5 Möbelbau Teil 2 – das Bett, die Schränke und ein kleiner Klapptisch" weiterlesen